Herbstmandalas

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da ...

In diesem Sinne machten sich die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse auf die Suche nach Schätzen aus der Natur und legten damit diese herbstlichen Mandalas.

Wild auf Wald

Gespannt und voller Vorfreude starteten wir, die Klasse 3a, gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Helferich auf unsere Exkursion.

Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir den Wald. Die Forstingenieurin Frau Schulz erwartete uns bereits mit ihrer Münsterländerhündin Korrie am Rande des Waldes.

Mit verschiedenen Spielen zu Tieren und Bäumen des Waldes, interessanten Geschichten und Requisiten erarbeiteten wir uns gemeinsam Themen aus dem umfangreichen HSU-Thema spielerisch. Wir stellten verschiedene Tiere pantomimisch dar und der Rest der Klasse musste sie erraten. Das war gar nicht so einfach, aber wir errieten jedes Tier!

Außerdem spielten wir ein Fledermausspiel, ein Fuchsjagdspiel und lösten Baumrätsel. Nebenbei erfuhren wir spannende Geschichten und interessante Informationen zu Fledermäusen und Füchsen. Wir durften sogar eine Fledermaus streicheln. Besonders mutig waren wir, als wir unter das Fell eines Fuchses schlüpften. So wie es die Medizinmänner bei den Indianern machten, weil sie genauso schlau wie ein Fuchs sein wollten.

Wie im Flug vergingen die zwei Stunden im Wald. Bald schon mussten wir wieder aufbrechen.

Aber das soll nicht unser letzter Besuch im Wald gewesen sein – denn Frau Schulz hat uns ganz nach ihrem Motto "wild auf Wald" gemacht!

 

Aufgepasst mit ADACUS

Am Montag, den 14.10.2019, besuchte der Rabe Adacus die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse unserer Grundschule, um mit ihnen ein kleines Verkehrssicherheitstraining zu durchlaufen.

In einem kindgerechten Programm führte Frau Kasberger die Erstklässler spielerisch an ihre Rolle als Fußgänger im Straßenverkehr heran. Ein Zebrastreifen wurde ausgerollt, eine Ampel aufgestellt und die Kinder wurden mit dem Verkehrsablauf an Fußgängerampeln und Fußgängerüberwegen vertraut gemacht. Dabei spielten die kleinen Verkehrsteilnehmer die Rollen von Fußgänger, Auto und Motorrad, um interaktiv das Miteinander der jeweiligen Verkehrsteilnehmergruppen zu erleben. Besonderen Wert legte Frau Kasberger dabei auf den wichtigen Blickkontakt zwischen Fußgänger und Autofahrer. Dieser Aspekt wurde mehrfach geübt und verinnerlicht. Gemeinsam mit der Handpuppe Adacus wurde auch der ADACUS-Song gesungen.

Als Erinnerung erhielt jede Schülerin bzw. jeder Schüler den ADACUS-Aufkleber sowie eine Urkunde.

Übergabe der Warnwesten

In diesem Schuljahr bekamen die 24 Schulanfänger der Grundschule Münsterhausen wieder leuchtende Warnwesten für ihren sicheren Schulweg geschenkt. Als der Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank Münsterhausen Herr Höfer erfuhr, dass die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ diese Aktion nicht mehr durchführt, erklärte er sich sofort bereit, die gelben Westen für die Schülerinnen und Schüler zu spenden, damit die Kinder vor allem in der dunklen Jahreszeit sichtbarer und damit sicherer im Straßenverkehr unterwegs sind.

Voller Freude probierten die Schulanfänger im Beisein von Herrn Höfer ihre neuen Westen an.

Die Grundschule Münsterhausen bedankt sich im Namen der Kinder ganz herzlich für diese großzügige und sinnvolle Spende!

Pflanzaktion

Damit es in unserem Pausenhof im nächsten Frühjahr wieder schön blüht, pflanzte Frau Wagner-Dietmayer mit Kindern Blumenzwiebeln in den Beeten auf dem Schulhof ein.

1. Schultag

Der große Tag begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche in Münsterhausen. Anschließend trafen sich die 24 Schulanfänger in der Aula der Grundschule. Dort wurden sie dann mit einer kleinen Feier herzlich willkommen geheißen. Danach gingen die Erstklässler zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bischof in ihr Klassenzimmer und erlebten ihre erste Unterrichtsstunde, während die Eltern in der Turnhalle bei einem kleinen Imbiss auf ihre Rückkehr warteten.

Herzlichen Dank an den Elternbeirat,

der auch wieder in diesem Jahr die Bewirtung übernommen hat!